Klasse 3a

Im Hirschbachtal

Ein Bericht von Arian:

 

Erster Tag im Schullandheim:

Mit dem Zug sind wir nach Nürnberg und mit einem noch schnelleren Zug nach Hersbruck gefahren. Mit dem Bus ging es weiter nach Hirschbach. Die Zimmer sind cool. Wir sind mit Frau Sielka wandern gegangen. Dann waren wir wieder da. Wir haben noch geschnitzt. Das Besondere beim Schnitzen war, dass uns Frau Sielka viele Tipps gegeben hat.  Dann haben wir eine Party gefeiert.

 

Zweiter Tag im Schullandheim:

Als wir wanderten, haben wir eine Höhle entdeckt. Da haben sich ein paar Kinder abseilen lassen. Da waren zwei Männer dabei, die hießen Daniel und Stefan. Einer hatte seinen Hund dabei. In der Ceciliengrotte machten wir ein Lagerfeuer.

 

Ein Bericht von Eva:

 

1. Tag: Ich bin mit Alexandra, Leonie und Ann-Sophie in einem Zimmer. Unser Zimmer heißt Sternchen. Hier ist es sehr schön. Wir haben eine Maus gefunden. Dann sind wir zur Bäckerei gelaufen und wir sind auch zu einer Höhle gegangen. Dann haben wir einen Schnitzkurs gemacht. Das Essen war gut.

 

2. Tag: Wir haben im Wald Geocaching gemacht. Dann haben wir ein Lagerfeuer gemacht und da waren große Höhlen. Dann hat uns Daniel von einen Felsen abgeseilt. Juna, der Hund von Daniel war auch da. Dann sind wir bei Regen heimgelaufen, das war nicht so schön. Das Beste kommt zum Schluss: Wir sind in den Schlund der Ceciliengrotte abgeseilt worden und ich hatte das Navigationsgerät.

"Hauptsache ein Dach über dem Kopf"

„Hauptsache ein Dach über dem Kopf“

hieß die neue Kunstaustellung im Haus des Heimatvereins.  Wir bedanken uns bei Frau Bärnreuther, die uns durch die Ausstellung führte und viele interessante Bilder erklärte. Im Anschluss malte jedes Kind das Kunstwerk in sein Heft, das ihm am besten gefiel. Für uns war es der ideale Einstieg in die Forscherbauwelt, die wir nach dem Schullandheim besuchen.

Rundgang in Emskirchen

Von Eva

 

Am Dienstag  (17.10.2017) erforschten wir alte und neue Bauwerke in Emskirchen. Der Bauplatz für den neuen Kindergarten war noch leer. Dann sind wir zur alten Eisenbahnbrücke gelaufen. Sie war zur Hälfte weg. Das hätte ich fast vergessen! Die neue Eisenbahnbrücke haben wir auch gesehen. Bei der Aurach haben wir das Wehr gesehen. Wir haben uns alte Häuser mit Fachwerk angesehen. Wir haben mein Haus gesehen. Dann sind wir zum Fischereihaus gelaufen. Das war eine aufregende Wanderung.

Besuch des Pelzmärtels

Hier finden Sie uns

Grundschule Emskirchen
Schulstraße 1
91448 Emskirchen 

 

Kontakt

Rufen Sie an

 09104/477

 oder

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Emskirchen