Biogas - die Energie aus der Natur

Klasse 4b (05.02.2020)

 

Unser Ausflug zur Biogasanlage

 

Heute sind meine Klasse und ich bis zur Biogasanlage gelaufen. Die Strecke von der Schule bis zur Biogasanlage in Neuschauerberg sind 2,3 km, die wir gelaufen sind.  Als wird dort ankamen, hat uns der Herr Köhler herumgeführt und uns alles erklärt. Danach haben wir in der warmen Maschinen hatte noch etwas gegessen, haben Fotos gemacht, Fragen gestellt und uns verabschiedet.

Dann sind wir wieder zur Schule gelaufen. Dabei haben wir viele Maulwurfshügel gesehen! Als wir wieder in der Schule waren, hat uns Frau Schäfer verraten, dass wir insgesamt 4,6 km gelaufen sind.

Jetzt erwartet uns noch eine schöne Englischstunde und dann haben wir Schule aus und gehen nach Hause.

 

Lea, Klasse 4b

Der Ausflug der 4c zur Biogasanlage

 

Am Donnerstag dem 6.2.2020 wanderten wir zur Biogasanlage.

Wir liefen an der Aurach entlang, fast alle Jungs hüpften durch die  Pfützen.
Dann kamen wir an einem Baum vorbei, der von einem Biber angenagt worden war. Mehrmals nahmen wir einen Umweg, deswegen dauerte es etwas länger, bis wir die Biogasanlage erreicht hatten.

Dort hat Herr Köhler  schon auf uns gewartet. Am Anfang hat er uns die   Maschinenhalle gezeigt. Danach führten uns Herr Köhler über das Gelände.

Zufällig kam ein Mitarbeiter zum Gülleholen vorbei, und wir konnten live zusehen.

Wir liefen anschließend wieder zurück in die Maschinenhalle, dort war es kuschelig warm. Dann haben wir unser Pausenbrot gegessen.

Danach gingen wir gaaaaaanz langsam über den Sommerranken zur Schule zurück, damit wir möglichst viel Unterricht "verpassen". ;-)

Ausflug der Klasse 4a

zur Biogasanlage in Neuschauerberg am Montag, 3. Februar 2020

 

Nach einem flotten Fußmarsch von ca. einer halben Stunde, hatten wir unser Ziel erreicht.

 

Dort angekommen hat uns Christian den genauen Ablauf in einer Biogasanlage erklärt.

 

In die Vorgrube wir Gülle von umliegenden Bauernhöfen gesammelt.

 

Im so genannten Fermenter werden dann die Gülle zusammen mit Zuckerrüben, Mais, Getreide und Gras auf insgesamt 44° C erhitzt. Dabei entstehen gleich drei neue Produkte: Methangas, Wärme und Gärreste.

 

Das Methangas wird durch Rohrleitungen in das Blockheizkraftwerk geleitet. In diesem Blockheizkraftwerk befindet sich ein Motor, in dem das Gas verbrannt wird und dadurch einen Generator antreibt. Dieser Generator produziert den Strom, den wir dann nutzen können.

 

Die Wärme, die dabei entsteht heißt Abwärme. Diese wird zu den Wohnhäusern geleitet und macht die Häuser  kuschelig warm.

 

Die Gärreste werden als Dünger auf unseren Feldern genutzt.

 

Das alles steuert ein Computer.

 

Also merkt euch! Mit Köpfchen könnt ihr wirklich aus allem noch was machen!

Aus Gülle macht man Gold! ;o).

 

Fabian und  Elias, Klasse 4a

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Emskirchen