Ein spannender Schulausflug ins Opernhaus

Heute Morgen kamen alle Kinder der 4c laut quasselnd in die Klasse. Wir freuten uns schon sehr auf den Ausflug, den wir heute machen wollten. Wir gingen zum Zug, stiegen ein und fuhren los. Es dauerte gefühlt eine Viertelstunde, bis wir an unserem ersten Ziel waren, an der Endstation des Zuges in Nürnberg. Dann gingen wir los. Wir wollten zum Opernhaus. Endlich angekommen, warteten wir auf unseren Führer. Er führte uns treppauf und treppab, bis wir an den Raum kamen, in dem die Blechbläser waren. Diese hatten schon auf uns gewartet. Wir nahmen alle Platz. Da trat der Erste vor und erzählte uns alles über das Horn. Danach traten die nächsten zwei Musiker vor und erklärten etwas über die Trompete. Das gleiche machte ein Mann mit der Tuba und ein anderer mit der Zugposaune. Dann wurden wir in 5 verschiedene Gruppen eingeteilt, die alle eine andere Figur (Uhu, Prinzessin, Schlossgespenst, Drache, Ritter) darstellen sollten und zwar mit Tönen. Ich war bei der Prinzessin, die mal wütend und mal traurig war. Nachdem wir das erledigt hatten, durften alle noch alle Instrumente ausprobieren. Schon war die Zeit um. Ich und meine Freunde wurden nach draußen geführt. Jetzt gingen wir noch auf den Spielplatz. Dort hatten wir sehr viel Spaß. Nun liefen wir zurück zum Zug und fuhren zurück. Müde, fröhlich und mit neuen Eindrücken gingen wir zurück in unsere Klasse.

Geschrieben am 21.02.2019 von einer Schülerin der 4c

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Emskirchen